Recycling

Recycling

Unsere Politik

Lidl setzt sich kontinuierlich für ein starkes Abfallmanagement ein. Die wichtigsten Abfallströme bei Lidl sind Papier und Karton, Folie, PMD, Holz, organischer Abfall und Metall. Alle diese Abfallströme werden getrennt eingesammelt und bis zu 100 % recycelt.

Heute wird ungefähr 93 % des Abfalls selektiv eingesammelt. Das bedeutet, dass nur 7 % unseres gesamten Abfalls als Restabfall verbrannt wird (mit Energiewiederverwendung).

Unser Ziel

Bis 2020 möchte Lidl 95 % aller Abfallströme selektiv einsammeln.

Unsere Maßnahmen

picture

Weniger Transport

Die verschiedenen Abfallströme und Rohstoffe werden von denselben Lkw, die alle Produkte an unsere Geschäfte liefern, von den Geschäften aus gesammelt und zu unseren Distributionszentren gebracht. Auf diese Weise sparen wir viele Transportkilometer und verringern unseren CO2-Ausstoß.

Recyclingwand für den Kunden

Auch für den Kunden möchte Lidl ein durchdachtes Recycling einführen. So bringen wir in allen neuen Filialen eine Recyclingwand an, wo verschiedene Abfallsorten getrennt eingesammelt werden.

Papier und Karton

„Papier und Karton“ bildet einen unserer größten Abfallströme.  Man kann dabei an Broschüren, Zeitschriften und Verpackungen denken. Unter anderem über Kundenumfragen arbeiten wir an der Verbesserung unserer Broschürenverteilung.
 
Seit 2014 werden unsere Broschüren außerdem auf chlorfreiem EFC (Elemental Chlorine Free) Papier und auf recyceltem Papier gedruckt und ohne Folie versendet. Unsere Kartons aus den Geschäften werden wiederum in der Kartonpresse gesammelt.

Vom organischen Abfall zur nachhaltigen Energiequelle

Unser organischer Abfall wird in jeder Filiale in standardisierten abschließbaren und leckfreien Kunststoffboxen gesammelt. Die Boxen werden anschließend durch den Verarbeiter abgeholt und zu einer Biogasanlage gebracht werden.
 Unser organischer Abfall wird somit in Biogas umgewandelt, dessen Menge 2018der Stromversorgung von rund 1.100 Haushalten entsprach.